Kill Zone Las Vegas shootout sponsored by National Rifle Association

las vegas massaker

2.10.17 – Die National Rifle Association veranstaltete wieder ein durchschlagendes Event in Las Vegas. Diesmal kamen tausende Besucher die sich auf ein großes Spektakel mit anschließender Wild West Schießerei freuten.

Bevor es aber zum großen Shootout kam. Trafen sich tausende auf einen Platz vor einer Bühne auf der Country Musik gespielt wurde. Die Stimmung war ausgelassen, ruhig und richtig amerikanisch mit bester Country Musik. Die Menschen trafen sich, unterhielten sich über den Alltag, teilten sich aus und feierten ihre Freiheit auf einen Platz der Unabhängigkeit.

Während das Partyvolk ausgelassen und entspannt auf dem großen Platz der amerikanischen Unabhängigkeit fröhlich feierte. Wurde im Nebengebäude schon die Vorbereitungen des Highlights des Abends durchgezogen. Wie es schon von der National Rifle Association auf dem Veranstaltungsflyer angegeben wurde. Es wird eine durchschlagendes Event mit bleibenden Eindrücke geben. Im Zimmer des Nebengebäudes richtet sich der eigens beauftragte Schafschütze seine Sinper-Gewehre auf. Der Hotelpage hat ihm noch die 20 Kisten Munition aufgetischt. schöne nebeneinander aufgereiht, so wie er es in der Butler-Schule gelernt hat.

Der Sinper öffnet die Fenster, legt seine 25 vollautomatischen Gewehre auf die Fensterbank und befestig diese dort. Hat er auch lange und oft auf dem Schießstand und im Garten von sich geübt. Nun ist das Highlight des Abends nur noch ein paar Sekunden vor dem großen Show-Down. Die National Rifle Association kann es kaum erwarten, dem Volk auf dem Platz die durchschlagende Überraschung zu präsentieren. Das lang geplante und inszenierte Fest der Unabhängigkeit des Schusswaffengebrauchs in den USA bekommt sein Höhepunkt.

Pünktlich um 21:34 und 20Sec eröffnet der Schütze sein Feuer auf die Menge. Das Partyvolk fällt vor Freude um. Sie besudeln sich gegenseitig mit roter Farbe und spritze mit Hirmasse um sich. Der Sniper kommt in einen wahren Rausch und lässt den Abzug nicht mehr los, bis die Rohre glühen. Er wechselt schnell das Fenster und stützt sich auf das nächste Schnellfeuergewehr. Entsichert ist schon, kostet ja nur Zeit und die National Rifle Association will ja ein durchlaufendes Spektakel und einen neuen Rekord aufstellen. Wie viel Munition kann ein einzelner in 15 Minuten auf eine Masse von Menschen abfeuern. Abgesehen wie viele davon draufgehen, aber der Rekord steht!

Das Event hat bei vielen ein bleibenden Eindruck hinterlassen. Wiedermal hat die National Rifle Association gezeigt wie sinnvoll ein Waffengesetzt ist und wie verantwortungsvoll damit umgegangen wird. Ein Ereignis welches dazu führte, dass Menschen sich nun mit noch mehr Schusswaffen eindecken, denn es sollte nicht das letzte Country Festvial mit Wild West Manier sein.

Schade das dies in Deutschland durch die Regierung nicht möglich ist! Wir haben hier eine äußerst konservative Einstellung zur Nutzung von scharfen Waffen. Aber wir deutschen sind ja eh boring und spaßbefreit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.